Digitales Logbuch

IBK Logbuch

IBK 50 – das Jubiläum in Wort und Bild

Die IBK feiert ihr 50-jähriges Jubiläum im Jahr 2022 mit einer Vielzahl von Aktivitäten und Veranstaltungen rund um den Bodensee. Das Gipfeltreffen der Politik auf dem Säntis bildet im Januar den Auftakt. Herzstück der Aktivitäten ist die große Jubiläums-Sommertournee. Dem IBK-Claim „grenzenlos, kreativ, vernetzt“ folgend geht ein speziell ausgebauter See-Container auf Reisen und legt an verschiedenen Orten in der internationalen Bodenseeregion an. Hier finden Sie alle Termine im Überblick. Spannende Themen werden dabei vermittelt, zum Gedankenaustausch wird angeregt. Gut zu wissen: Sämtliche Jubiläumsaktivitäten werden hier im Blog in Wort und Bild dokumentiert. Ein Besuch lohnt sich also – live vor Ort oder digital.

1. August 2022 | Friedrichshafen
|

11 Wochen Sommertour sind vorbei – stimmungsvolle Finissage

Nach elf Stationen in der ganzen Bodenseeregion wurde am Sonntag (31. Juli) die Sommertour „Grenzenlos“ beendet. Die Finissage fand direkt am Container beim Zeppelin Museum in Friedrichshafen statt, wo der IBK-Vorsitzende Alfred Stricker, Landrat Lothar Wölfle und Projektleiterin Margrit Bürer Resumée zogen.

Anschließend ging es ins Graf-Zeppelin-Haus , wo das Trio Anderscht  zeigte, dass mit dem Appenzeller-Hackbrett viel Überraschendes möglich ist – Klassik, Funk, Rock…. Ein wunderbares Klangwerk, das Alfred Strickers Motto des „gemeinsamen Klingens“ bestens untermalte.

Der Dank gebührt allen, die bei der Sommertour vor und hinter den Kulissen an den elf Stationen mitgewirkt haben. Besonders gewürdigt mit einer Appenzeller Rolle wurde Andrea Beck-Ramsauer, die Ende 2022 nach fast 20 Jahren aus der IBK ausscheiden wird. Sie steht für Engagement, Zuverlässigkeit und Pflichtbewusstsein, der Dreh- und Angelpunkt in der IBK-Geschäftsstelle.

Zu Ende ging auch die Bieterfrist bei der Versteigerung des IBK-Containers. Den Zuschlag bekam das Kulturamt des Fürstentums Liechtenstein. Der Container begibt sich am Dienstag somit erneut auf Reise – diesmal an die Endstation Vaduz. Wir hören alsbald davon…

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
29. Juli 2022
| |

Schreibwettbewerb: „Von A nach B – meine Zukunftsfantasie für die Bodenseeregion.“

Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der IBK im Jahre 2022 wurde ein Schreibwettbewerb ins Leben gerufen zum Sommertour-Schwerpunktthema Mobilität. Der Arbeitsauftrag lautete: „Von A nach B – meine Zukunftsfantasie für die Bodenseeregion. Gestalte einen kurzen Reisebericht aus der Bodenseeregion im Jahr 2050.“ Mehrere Schülerinnen und Schüler der Gymnasien in der Bodenseeregion beteiligten sich am Schreibwettbewerb, der in Kooperation mit dem Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur Baden-Württemberg stattfand. Die drei ehemaligen Preisträgerinnen der Schreibwettbewerbe aus den Jahren 2017, 2018 und 2020 entwarfen eigens für das IBK-Jubiläum Beiträge zum Thema Mobilität und den dazugehörigen Zukunftschancen und -Visionen.

Am Tag der Schulen, dem ersten IBK-Jubiläumswochentag in Friedrichshafen, stellten die drei ehemaligen sowie zwei der aktuellen Preisträgerinnen und Preisträger ihre verfassten Beiträge und Texte vor.

Die Beiträge sind hier zu finden:

Der Schreibwettbewerb fand in Kooperation mit dem Landeswettbewerb Deutsche Sprache und Literatur Baden-Württemberg statt
http://registrierung.landeswettbewerb-deutsch.de/

28. Juli 2022 | Friedrichshafen
| |

Bis Sonntag geöffnet: Ausstellung GRENZENLOS im IBK-Container

Die Ausstellung GRENZENLOS im IBK-Container ist weiterhin für Besucherinnen und Besucher geöffnet: am heutigen Donnerstag bis 19 Uhr, am Freitag, den 29. Juli und Samstag, den 30. Juli jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr sowie am Sonntag, den 31.07. von 10.00 bis 11.30 Uhr.

Die bunten Kunstwerke auf den Podesten um den Container herum gehören zum grenzübergreifenden Kunstprojekt „über-setzen“. Schülerinnen und Schüler haben anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der IBK ihre Visionen vom gemeinsamen Leben am Bodensee in Kunst übersetzt: https://ibk50.org/ueber-setzen-grenzuebergreifendes-kunstprojekt-von-schuelerinnen-und-schuelern/

Viel Spaß beim Erkunden und Besichtigen!

28. Juli 2022 | Friedrichshafen
| |

Nachhaltigkeit im Zeppelin Museum

Am Donnerstag ging es im Zeppelin Museum in Friedrichshafen den ganzen Tag um Nachhaltigkeit. Von 10 bis 17 Uhr öffnete das ZeppLab seine Türen für Kinder und ihre Familien. Unter dem Thema „Offene Werkstatt MUSEUM DER ZUKUNFT“ konnten sich die Kinder und Familien gemeinsam zum Thema Nachhaltigkeit in Museen informieren und darüber diskutieren. Die Ergebnisse wurden anschließend künstlerisch festgehalten.

Am Abend beschäftigten sich dann Dr. Claudia Emmert, Direktorin des Zeppelin Museums, Beat Högger, Geschäftsführer des Schweizerischen Nationalmuseums und Dr. Andreas Rudigier, Direktor des Vorarlberg Muesums in einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Nachhaltigkeit im Museum. Zukunftsmuseum = Grünes Museum“ ebenfalls mit der Thematik.

26. Juli 2022 | Friedrichshafen
| |

Mobilität, Jugend und Nachhaltigkeit – Eröffnungsveranstaltung mit Landesverkehrsminister Hermann

Nach dem Tag der Schulen fand ab 18 Uhr die offizielle Eröffnungsveranstaltung der Jubiläumswoche statt. Zu Beginn der Veranstaltung hießen Landesverkehrsminister Winfried Hermann, der erste Bürgermeister der Stadt Friedrichshafen Fabian Müller und der amtierende IBK-Vorsitzende Landamman Alfred Stricker die Besucherinnen und Besucher willkommen.

Welche Impulse braucht es, um die Menschen in der Region, Politik, Verwaltung und Wirtschaft zu zukunftsverträglichen, nachhaltigen sowie mutigen Entscheidungen und Verhalten zu bewegen?

Bei einer Podiumsdiskussion zum Thema „Grenzen-los mobil. Wie bewegen wir die Bodenseeregion?“ diskutierten Landamman Alfred Stricker, Landesverkehrsminister Winfried Hermann, der Präsident des Vorarlberger Landtags Harald Sonderegger und Ladina Schädler, Studentin aus Liechtenstein und Vertreterin der Next Generation, zum Thema Mobilität in der Bodenseeregion über die nationalen Grenzen hinweg. Neben der klassischen verkehrlichen Mobilität wurden dabei auch die gedankliche, gesellschaftliche und soziale Mobilität in der Bodenseeregion thematisiert.

Das digitale Logbuch wird durch den Interreg-Kleinprojektefonds gefördert.